Kästner, Erich: Der kleine Mann

25,00 36,00 

Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , Schlagwörter: ,

Beschreibung

“Eine Streichholzschachtel ist sechs Zentimeter lang, vier Zentimeter breit und zwei Zentimeter hoch. Das war für Mäxchen gerade das Richtige. Denn er maß, auch mit zehn und zwölf Jahren noch, knapp fünf Zentimeter und passte genau hinein. Er wog auf der Briefwaage des Hotelportiers sechzig Gramm, hatte immer Appetit und war nie krank gewesen.” Alles in Ordnung also mit dem kleinen Max Pichelsteiner, alles, bis auf seine Größe vielleicht. Doch alle kennen Mäxchen nur so, wie er ist, und machen sich gar keine Gedanken über seine Größe: seine Freunde und Kollegen vom Zirkus und vor allem der Zauberer Jokus, sein väterlicher Freund, der sich um ihn kümmert, seit seine Eltern, die Artisten, bei einem bedauerlichen Unfall vom Eifelturm geweht und nie wieder gesehen wurden. Nachdem Mäxchen also beim Zauberer Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt hat, soll nun etwas aus ihm werden. Max weiß auch schon ganz genau, was: “Ich will Artist werden!” Das hat er sich vorgenommen und von diesem Plan kann ihn niemand abbringen. Etwas fehlt Mäxchen allerdings: Einen Freund in seinem Alter, den hätte er schon gern. Schneller als erwartet findet er auch so einen Freund. Vorher wird er allerdings entführt, gesucht, flieht und muss einige Abenteuer bestehen. In liebevoller Weise erzählt der Meister der Kinderliteratur hier die märchenhafte Geschichte eines im wahrsten Sinne des Wortes kleinen Jungen, der sich mit Mut, Geschicklichkeit und einem Stück Unverfrorenheit aus einer brenzligen Situation rettet.

Zusätzliche Information

Ausführung

,

Texttyp