Bachtyar Ali: Mein Onkel, den der Wind mitnahm

21,50 24,50 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , Schlagwort:

Beschreibung

Djamschid Khan ist hinter dicken Gefängnismauern dünn geworden. Leicht wie Papier, sodass ihn eines Tages ein Windstoß erfasst und ihn fortträgt, über die Mauern des Gefängnisses hinweg und hinaus in die weite Welt …

Eine schwerelose, berührende, auch tragische Geschichte vom sich Verlaufen, vom neu Beginnen und der Frage, wohin wir eigentlich unterwegs sind.

Unionsverlag, Zürich 2021

Zusätzliche Information

Ausführung

,

Texttyp