Reinhold Stecher: Der blaue Himmel trügt

23,00 28,30 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Auf dass die Gräueltaten des NS-Regimes nicht vergessen werden: Die Schilderungen des Bischofs und Zeitzeugen beginnen mit der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938, umfassen seine Verhaftung durch die Gestapo, seinen späteren Einsatz in Russland und an der russisch-finnischen Grenze und enden mit seinem Erleben des Kriegsendes in Norwegen.

Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck 2018

Zusätzliche Information

Ausführung

,

Texttyp