Aukongo, Stefanie-Lahya: Kalungas Kind – Wie die DDR mein Leben rettete

37,00 53,00 

Beschreibung

1978, Ostberlin: Ein kleines Mädchen kommt zur Welt – schwer verletzt. Ihre Mutter wurde in den Bürgerkriegswirren Namibias angeschossen und im Zuge einer staatlichen “Solidaritätsaktion” in die DDR ausgeflogen. Eine Berliner Familie nimmt das behinderte Kind in ihre Obhut und pflegt es liebevoll. Aber nach einem Jahr endet die staatliche Solidarität: Stefanie muss zusammen mit ihrer Mutter zurück nach Afrika – in den Bürgerkrieg. Doch ihre Pflegefamilie weiß: Sie wird dort nicht überleben – und beginnt sich gegen den Staatsapparat aufzulehnen, um sie ein zweites Mal zu retten. – Ein packender, unglaublicher Lebensbericht, und doch eine wahre Geschichte.

Zusätzliche Information

Ausführung

,

Texttyp